Technische Beratung zur Umsetzung des Nairobi Satellite Towns Water and Sanitation Development Programmes. Phase 1: Ruiru-Juja und Kiserian-Ongata Rongai Wasserversorgungsprojekte

Land: Kenia

Projektdauer: 12/2016 - 07/2020

Kunde: Athi Water Services Board

Investitionsbudget: EUR 2.964.828,50 (Dienstleistung)

Beschreibung:

Ziel des Projektes ist es, in den schnell wachsenden Satellitenstädten rund um Nairobi einen nachhaltigen Zugang zur Trinkwasserversorgung in den städtischen wie auch Randlagen zu ermöglichen. Die vorhandenen Wasserversorgungssysteme sind oft alt und erodiert, und große neue Wohnbereiche sind nicht miteinander verbunden. Nach Ausbau und Rehabilitation werden ca. 365.000 Menschen von neuen Versorgungsleitungen oder verbessertem Service profitieren.

 

Die Hauptkomponenten sind wie folgt:

 

1. Ruiru – Juja Wasserversorgungsprojekt: Erweiterung der bestehenden Pumpstation bei der Wasseraufnahme, Erhöhung der Kapazität der bestehenden Kläranlage um 5.000 m³/Tag durch Einbau von Lamellenplatten im Sedimentationstank und Einbau eines zusätzlichen Filters, Neubau einer zusätzlichen Hauptleitung (13,5 km), Neubau / Erweiterung des Versorgungsnetzes (ca. 135 km) sowie der Zuführungsleitungen zu den Verbrauchern.

 

2. Kiserian – Ongata Rongai Wasserversorgungsprojekt: Sanierung von 2 Stück 100m³ Wassertanks, Bau einer neuen und Erweiterung der bestehenden Wasserversorgung (ca. 135 km), Verlegen der notwendigen Zuleitungen zu den Verbrauchern.

 

Für beide Projekte werden insgesamt ca. 16.700 Wasserzähler inkl. Anschlüsse sowie Betriebs- und Wartungsmaterial beschafft. Für die angeführten Investitionen werden folgenden Leistungen erbracht: Projektmanagement, Ausführungsplanung, Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, Beschaffungswesen und Bauüberwachung.


Erbrachte Leistungen:
  • Erstellung der Ausführungsplanung
  • Überprüfung der vorhandenen Planungen
  • Ausarbeitung der Ausschreibungsunterlagen und Spezifikationen gemäß FIDIC Red Book
  • Ausführen der Umwelt- und Sozialverträglichkeitsstudien sowie Überwachung der Umsetzung während der Bauarbeiten
  • Umsetzung des Umsiedlungsplans für die vorgesehene Infrastruktur
  • Vermitteln von Bauunternehmern und Zulieferern
  • Bauüberwachung und Übergabe der Wasserversorgungsinfrastruktur
  • Unterstützung der PIU