Erneuerung der städtischen Infrastruktur in Batumi - Phase III und IV

Land: Georgien

Projektdauer: 04/2018 - 12/2021

Kunde: Gemeinde Batumi, KfW

Investitionsbudget: EUR 85.6 million

Beschreibung:

Dieses Projekt ist die Fortsetzung der Projekte Phase III und IV im Zusammenhang mit der Sanierung und Erweiterung des Wasserversorgungsnetzes und der Sanierung des Kanalisationssystems in Batumi.

 

Der entsprechende Konsulentenvertrag für die Implementierung der Phase III und Phase IV wurde in den Jahren 2012 und 2016 begonnen, wurde jedoch vom Auftraggeber per Ende 2017 gekündigt. Dieses Projekt zielt nun auf die Fertigstellung der begonnenen Arbeiten und Dienstleistungen ab, das sind

 

  • Komponente A – Überprüfung und Fertigstellung von Planungs- und Ausschreibungsunterlagen, Ausschreibung
  • Komponente B – Bauaufsicht (Neue Bauverträge)
  • Komponente C – Bauaufsicht (Fortsetzung laufende Bauverträge)
  • Komponente D – Unterstützung während der Gewähreistungsperiode (laufende Verträge)
  • Komponente E – Überprüfung und Aktualisierung einer Machbarkeitsstudie für einen Stadtbezirk westlich der Kläranlage von Adlia und dem Flughafen

 

Die Maßnahmen umfassen ein Regenwassersystem einschließlich großer Pumpstationen, Wasserversorgungs- und Abwassernetze und eine kleine Kläranlage in einem nahe gelegenen Dorf. Der Gesamtwert aller Bauaufträge für die Komponenten A-D beträgt 97,4 Mio. EUR, wovon rd. 25 Mio. EUR bereits ausgezahlt wurden, und der Rest jetzt umgesetzt werden muss. Das geschätzte Investitionsvolumen für die Machbarkeitsstudie beträgt 85,6 Mio. EUR.


Erbrachte Leistungen:
  • Gesamte Projektleitung
  • Entwurfsüberpüfung, Detailplanung und Erstellung von Ausschreibungsunteragen
  • Überprüfung und Aktualisierung der Machbarkeitsstudie für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
  • Unterstützung im Beschaffungswesen
  • Bauaufsicht gemäß FIDIC
  • Management der Bauverträge